wohntraum

 

 


HIT News 04.2018 - Was tun, um Wohnen leistbar zu machen?

 

   Macht die Politik alles, damit Wohnen leistbar wird? Die Miete einer Wohnung verschlingt einen großen Teil des Gehalts, etwa 35%. Was kann die Politik tun, um Wohnen günstiger zu machen?

   Beim Umwidmen von Grünland in Bauland steht die Politik auf der Bremse, damit wird Grünland im Sinne der Umwelt geschont. Das bedeutet natürlich, das Angebot an Wohnungen sinkt bei steigender Nachfrage. Diese Entwicklung treibt gleichzeitig die Mietpreise in die Höhe. Zusätzlich werden die Gebäude auch in der Höhe eingeschränkt. So werden Einkaufszentren beispielsweise nur eingeschossig gebaut. Diese könnten ohne weiteres mit zwei oder drei Etagen für Wohnungen darüber errichtet werden.

   In diesem Sinne könnte man mit der Wohnbauförderung mithelfen, neue Wohnungen bei gleichzeitigem Schutz des Grünlandes zu bauen. Werden viel neue Wohnungen mehr gebaut, nimmt das den Druck vom Wohnungsmarkt, und die Mieten werden billiger. Weiters wäre es auch möglich, öffentliche Parkplätze zu überbauen. Diese gibt es in jeder Gemeinde. Aber auch die Banken könnte etwas dazu beitragen und spezielle Kreditangebote anbieten. Zusätzlich sind private Investoren nötig und aufgefordert, Mietwohnungen zu errichten.

   Daher gilt noch immer „Grundbuch statt Sparbuch“!

(JK)