wohntraum

 

 

HIT NEWS 09.2019 - Investieren - in Zeiten wie diesen!

   Durch die leichte Wirtschaftskrise und die Handelskriege wird nach Möglichkeiten gesucht, wo man Geld noch wirtschaftlich anlegen kann. Bei Aktien muss man sehr vorsichtig sein. Welche Branche soll ich auswählen? Bei Gold, wo die Preise schon anziehen, wird ein Anstieg in Richtung 2,000.- Euro erwartet.
   Immobilien bieten nach wie vor eine sichere Wertanlage! In Zeiten des Wahlkampfes gibt es auch wie der die Diskussion vom leistbaren Wohnen. Um wirklich Druck vom Wohnungsmarkt zu nehmen, müßten viel mehr Wohnungen gebaut werden, sowohl von privaten Investoren als auch von den gemeinnützigen Wohnbaugesellschaften. Nur wenn es genug Wohnungen am Markt gibt, bleibt der Mietpreis stabil. Für schlechter ausgestattete Wohnungen sinkt die Miete ebenfalls. Die Wohnbaugesellschaften sollten vom Gesetzgeber angehalten werden, keine Baugrundstücke zu kaufen, sondern im Baurecht zu bauen, steuerbar über die Wohnbauförderung. Dadurch würde der Druck vom Markt der Baugrundstücke genommen, und de Preise würden nicht mehr so stark steigen.
  
Das hätte zur Folge, dass die Wohnbaugesellschaften kostengünstiger bauen könnten. In weiterer Folge würden auch die Mieten sinken. Aber auch private Investoren für Mietwohnungen kämen dadurch zu günstigeren Baugrundstücken. Dadurch würde sich die Kalkulation der Miete wesentlich günstiger gestalten. In unserer Region ist der Zuzug nach wie vor sehr stark.
   Daher gilt noch unser Moto" Grundbuch statt Sparbuch".

(JK)