wohntraum

 

 

HIT NEWS 05.2019 - Das Wohnen der "Best Ager"

   Die Generation 60 , die „Best Ager", werden immer mehr und damit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und eine wichtige Gesellschaftsschicht. Die Best Ager zählen zu den aktivsten konsumfreudigsten Menschen, es gibt zahlreiche Lebenswünsche und Bedürfnisse der Gruppe 60 .

   Sie haben alles andere als nur den Ruhestand in Sinn und sind noch sehr aktiv. So wollen die Best Ager den Ertrag Ihrer Arbeit und den erreichten Wohlstand genießen. Heute sind die 60 deutlich später von Gebrechen und Vereinsamung betroffen als frü­her. Lebensgestaltung und Selbstän­digkeit stehen im Mittelpunkt ihrer Wünsche. Es ist sinnvoll, über seine Wohnsituation, seine Wünsche und Bedürfnisse für die Zukunft nachzu­denken.

   Zu Hause wohnen, solange es geht, heißt nicht immer, im gleichen Haus zu bleiben. Es kann kurz vor oder auch während des Ruhestandes noch einmal übersiedelt werden. Denn vie­len ist das eigene Heim zu groß gewor­den, oder es hat keine behindertenge­rechte Ausstattung. Auch eine bessere Erreichbarkeit ist sehr oft wichtig. Es kann auch das eigene Haus umgebaut und den individuellen Wünschen an­gepasst werden.  Diese Entscheidungen sollten aber nicht von den Best Agern allein getrof­fen werden, da gehört die ganze Fami­lie mit eingebunden. Diese Überlegun­gen sind für alle Familienmitglieder wichtig.

   Es gibt jedoch auch das Sprichwort „Einen alten Baum ver­pflanzt man nicht".

(JK)